Machst-du-mal


Direkt zum Seiteninhalt

Steine

Hier wirds steinig ..!
Alles mit viel liebe zum Detail.

Die Gartenstecker sind Teil einerTestreihe,
die ursprünglich nur zum austüffteln gedacht war.

Sie haben sich als totaler Renner entpuppt.

Bepflanzt sehen die echt schön aus.
Sukkulenten brauchen ja nicht soviel Boden!

Diese Zwei Tröge habe ich gezielt geformt.
Der große hat einen Durchmesser von ca. 32 cm. Der kleine etwa 17 cm,
und kann am Gartenstecker aufgestellt werden oder alleine wirken.
Er wird durch das Treibholz festgeklemmt und kann ganz einfach gelöst werden.

Der große Steintrog ist ca. 50 cm x 35 cm. Wandung und Boden haben eine Stärke von 5 cm und mehr. Er wirkt sehr rustikal. Der würde auch sehr gut im Wohnzimmer zur Geltung kommen. Hochkant, als Beistelltisch. Mit einem Stück Holzbohle als Tischplatte. In die Öffnung könnte eine schlichte kleine Lampe. Das Kabel hinten durch die Ablauflöcher raus und...!
Meine Gedanken gehen mit mir durch.

Der kleine, runde Steintrog (17 cm) ist auch noch mal mit drauf.

Diese Zwei sind auch in der Probierphase entstanden. Die "Schalen" passen perfekt in ein Steinbeet.
Die Linke ist ca. 38 cm x 10 cm und die Rechte ist ca. 38 cm x 15 cm.

Diese Blütenpracht wird von einem 38 cm x 28 cm Steintrog beherbergt.
Übrigens, habe ich beobachtet, dass diese Steintröge im Sommer der Blumenerde viel Wasser wegsaugen. Also, wäre eine Folie beim bepflanzen wohl angebracht. Oder gleich Teichfolie und Seerosen rein.
Nee, da kann ich besser einen ohne Ablauflöcher machen.
Bescheid sagen! Alles ist möglich.

Sowas geht auch!
Ein Rabarberblatt als Vogeltränke.Etwa 45 cm Durchmesser.
Oder als Schale im Haus, ist nur'n bischen schwer für den alltäglichen Hausgebrauch.

Das ist ein echter Findling.
Ungefähr kniehoch und sehr schwer.
Der "BH", wie
mein Mann dieses Körbchen nennt,
ist selbst
geschweißt
und an den Stein angepasst.
Es ist an zwei Eisenstiften festgeschweißt, die vorher mit speziellem Klebstoff in zwei Bohrungen befestigt wurden.
Wir nennen ihn "Pflanzstein" und alles was wenig Wasser
mag, gedeiht darin besonders gut.

Die gleiche Technik,
anderer Stein und
der Anbau ähnelt eher
einer Schale als einem Korb.
Der "Aha"-Effekt ist
trotzdem garantiert.

Zum Abschluß was süßes, was alle kleinen Leute (Kinder) mit etwas Hilfe machen können. Es gibt bestimmt irgendwo Oma oder Opa, Mama oder Papa die sich darüber freuen. Stein anmalen, trocknen lassen, Handabdruck vom Kind draufdrücken lassen, Wieder trocknen lassen, Klarlack darüber, fertig.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü